Erfahrungsberichte aus Inti Raymi, Saraguro

Isabel in Inti Raymi (2018 / 2019)

In ihren Berichten erzählt Isabel von ihrer Einsatzstelle, den Unruhen anfang Oktober und ihrer Erfahrung mit der indigenen Kultur Saraguros. mehr

Nele in Inti Raymi (2018 / 2019)

In ihren Berichten erzählt Nele, was sie so sehr an Saraguro fasziniert, wie sie die indigene Kultur besser kennenlernt und wie diese an die Kinder weitergeben wird und was ihre Aufgaben in ihrem Freiwilligendienst sind. mehr

Laura in Inti Raymi (2017/2018)

Während der Zeit, die ich bis jetzt hier lebe, habe ich den Eindruck erhalten, dass die Saraguros sehr stolz sind auf ihre andinen Traditionen und diese auf alle Fälle aufrecht erhalten wollen. Dazu gehört sowohl die Tracht, die Musik und das Essen, als auch die naturverbundene Lebensweise. weiterlesen …

Carla in Inti Raymi (2016/2017)

11 Monate Kultur- und Bildungsarbeit. Carla (18 Jahre) leistete ihren weltwärts Freiwilligendienst in Saraguro. Die Saraguros sind sehr stolz auf ihre indigene Kultur. Diese Kultur und ihre Sprache Kichwa zu bewahren, wieder zu erlernen und den Kindern zu vermitteln ist das Leitmotiv der Schule, in der Carla 11 Monate vor allem mit den jüngsten Schülern arbeitete. …weiterlesen

Friedi in Inti Raymi (2015/2016)

Hier geht es zu den Zweimonatsberichten von Friederike.

Beratung & Kontakt

BeSo

Friederike Meschenmoser
weltwaerts@beso-ev.de

Bankverbindung Spendenkonto:
DE27 6809 0000 0017 7002 00
BIC GENODE61FR1
Volksbank Freiburg