ecuador-1978922

Cuenca

Die Stadt Cuenca befindet sich in den südlichen ecuadorianischen Anden und liegt südlich von Quito. Cuenca ist die drittgrößte Stadt in Ecuador. Durch Cuenca fließen vier Flüsse, der Nationalpark neben Cuenca heißt „Cajas“ und ist bekannt für die vielen Lagunen und die schöne, ursprüngliche Natur.

Die Schule San José de Calasanz

Die Schule San José de Calasanz ist eine Schule für Menschen mit Behinderungen im Alter von 10 bis 70 Jahren. Es gehen dort etwa 80 Schüler zur Schule, die von 13 Lehrern unterrichtet werden. Die Schule besteht aus fünf Werkstätten (Malerei, Bäckerei, Keramik- und Nähwerkstatt und FCT) und noch einer Schule, die mit einer Grundschule verglichen werden kann. Die Schüler arbeiten in den Werkstätten und bekommen mindestens eine Stunde am Tag Unterricht in einem Fach.

Zielgruppen der Arbeit und Aufgabe und Funktion der/des Freiwilligen

Die Freiwilligen werden zur Unterstützung einer Lehrkraft eingesetzt, normalerweise in einer Werkstatt, in der die Lehrer Hilfe mit den SchülerInnen brauchen. Die Freiwilligen werden darin eingesetzt, einzelnen Kindern individuelle Hilfestellung zu geben, z.B. beim Anmalen helfen. In der Bäckerei wird jeden Mittwoch Brot gebacken, welches in einer Firma verkauft wird. Dazu geht immer eine Freiwillige/ein Freiwilliger mit, um beim Verkauf zu unterstützen. In der Malerei hilft man oft Bilder zu verschönern oder zu verbessern, kann seine eigenen Ideen einbringen und hilft den SchülerInnen. In der Keramik- und Nähwerkstatt unterstützt man die SchülerInnen und kann währenddessen auch an etwas Eigenem arbeiten. In der FCT unterstützt man die SchülerInnen in ihrer Arbeit. In der Grundschule begleitet man eine der drei Klassen den Tag lang, hilft der Lehrkraft bei den Unterrichtsmaterialen und hilft den Kindern beim Verständnis des Lehrmaterials. Während der Pause sollte die/der Freiwillige bei der Aufsicht der SchülerInnen helfen und wenn notwendig auch beim Einnehmen der Mahlzeiten unterstützen.

Art der Einbindung in die Organisation und ggf. in ein Team

Die Einrichtung hat viel Erfahrung mit Freiwilligen. Es steht eine Person zur Verfügung, welche sich regelmäßig mit ihnen trifft und Ansprechpartner für sie ist.

Arbeitszeit

Ein Schultag dauert von 7.45 Uhr bis 13.00 Uhr. In der Pause gibt es eine warme Mahlzeit. Im Moment gibt es jeden Freitag und Samstag die Proben der Musikgruppe „BeSo“. Im Moment finden sie freitags von 14.00-15.00 Uhr statt und samstags von 8.30-10.30 Uhr.

Erwartungen und Fähigkeiten

In der Schule ist Verantwortungsbewusstsein, Kontaktfreudigkeit, Kreativität und Einfühlsamkeit gefragt. Vor allem ist auch Flexibilität wichtig, da vieles erst viel kurzfristiger geplant wird, als man es aus Deutschland kennt. Man sollte den Umgang mit Personen mit Behinderung gewohnt sein und zur Vorbereitung beispielsweise ein Praktikum in einer Einrichtung oder Schule für Menschen mit Behinderung machen. Wenn man ein Instrument spielen oder die Lira lernen kann, wird die Teilnahme in der Musikgruppe erwartet.

mehr Infos

Erfahrungsberichte der Freiwilligen

Unsere Freiwilligen in San José de Calasanz: Maik (2019/2020), Mona (2018/2019), Lea (2017/2018).

Solidaritätsprojekt

Solidaritätsprojekt – San José de Calasanz

Beratung & Kontakt

Lea Foto

Lea Mühlsiegl
Kontakt

Bankverbindung Spendenkonto:
DE27 6809 0000 0017 7002 00
BIC GENODE61FR1
Volksbank Freiburg